Unser Kathiparadies
Hilfe bei Vermittlung
Kontaktformular
Wissenswertes
Kathis weltweit
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Gesundheit & Pflege
Vertrauen gewinnen
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Schmunzeln erlaubt!
Fremde Federn
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Linksammlung
Literatur
Piep-Scho - der Comic
Impressum & Co.
Mein Gästebuch


Katharinasittich, Bolborhynchus lineola


Lateinischer Name: Bolborhynchus lineola

Es gibt zwei Unterarten des Katharinasittichs, den Katharinasittich (B. l. lineola) und den Peru-Katharinasittich (B. l. tigrinus), doch wegen der Vermischung beider Unterarten durch Züchtungen ist ein Unterschied kaum noch zu erkennen.

"Kosename": flying emeralds... fliegende Smaragde

Gattung: Katharinasittiche gehören zur Gattung der Dickschnabelsittiche

Heimat: Mittel- bis Südamerika, von Südmexiko über Nicaragua bis West-panama

Lebensraum:  Waldregionen, dichte Wälder, Baumwipfel, aber auch weniger baumreiche Savannen

Lebensweise: Katharinasittiche sind Schwarmvögel, sie leben in kleineren Gruppen bis hin zu Schwärmen von mehr als 100 Vögeln. Sie sind nicht an einen Standort gebunden, sondern leben nomadisch; in den heißen Sommer-monaten geben sie den kühleren Gebirgswäldern den Vorzug, während sie sich in den Wintermonaten mehr in niedrigeren Regionen aufhalten.

Ernährung in freier Wildbahn: Samen, Beeren, Früchte, auch kleinere Insekten und deren Larven (durch die nomadische Lebensweise variiert der Speiseplan).

Gefieder: die Wildfarbe ist grün, es gibt aber auch kobalt- und türkisfar-bene, gelbe (Lutinos) und weiße (Creminos) Mutationen (gezüchtet werden auch Farbschläge wie zimt, mauve, oliv u. a.)

Größe: etwa 16 bis 17 cm (einschließlich dem kurzen Schwanz)

Gewicht: zwischen 50 und 60 Gramm, aber auch "Leichtgewichte" unter 50 Gramm liegen im Bereich des Normalen...

Schnabel: Schnabel und Wachshaut sind meist hornfarben, manche Katharinasittiche haben eine dunklere Schnabelspitze 

Augen: feiner heller Augenring, Iris dunkelbraun (wirkt nahezu wie schwarz)

Krallen: hell- über dunkelbraun bis fast schwarz

Brut: wie die meisten Papageien sind Katharinasittiche Höhlenbrüter, sie ziehen ihren Nachwuchs in abgestorbenen Bäumen auf

Geschlechtsbestimmung: nicht eindeutig, meistens erst nach der Jung-mauser zu bestimmen (Tipp: männliche Katharinasittiche haben vermehrt schwarze Schwanzfedern, weibliche einen bläulichen Schimmer am Kopf). Eine sichere Bestimmung ist oftmals nur durch eine DNA-Analyse möglich.

Lebenserwartung: 10-12 Jahre (Gottseidank erlebten alle meine Kathis dieses Alter,  meine beiden Methusalems Sammy und Christo wurden sogar 14,5 und 15 Jahre alt).

                                               ***

Hier noch ein Download, den Siggi für die Arbeitsgemeinschaft Vogel und ich erarbeitet hat: Der Katharinasittich von Sigrid März

Leider ist das Poster des Katharinasittichnetzwerkes, die Vielfalt der Katharinasittiche an die Wand zu hängen, nicht mehr erhältlich. Schade.

               Zum Bestellen bitte hier klicken!

                                               ***