Aktuelles - bitte lesen!
Unser Kathiparadies
Ich, die Federlose
Mein Aschaffenburg
Anfahrt
Wissenswertes
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels :-)
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Gesundheit & Pflege
Verhalten & Tipps
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Schmunzeln erlaubt!
Bildergalerie
Fremde Federn
Das Gästezimmer
Unvergessen
Mal keine Kathis ...
Diashow und Videos
Live auf YouTube!
Dies und Das
Das Kathi-Netzwerk
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Hilfe bei Vermittlung
Gesucht/gefunden
Linksammlung
Downloads
Literatur
Updates & Sitemap
Impressum & Co.
Kontaktformular
Mein Gästebuch

         Katharinasittiche halten, sie lieben und verstehen lernen

Grün, grün, grün ... grün ist wunderschüüüün!

Es grünt so grün, wenn ...

Hm, ganz schön grün hier, was? Aber ich konnte nicht anders!

Ich liebe wildfarbene Katharinasittiche - und die sind nun mal grün. Also wäre ein andersfarbiger Hintergrund für diese Seite überhaupt nicht in Frage gekommen, das versteht ihr doch, nicht wahr?

Aber erst einmal:

                  HERZLICH WILLKOMMEN  im  KATHIPARADIES!

Kathiparadies? Doch, doch. Bis zu dem Tag, an dem mein Katharinasittich-hahn Moritz "Interesse" an mir bekundete, hatten wir mit unseren Kathis tatsächlich paradiesische Zustände. Doch dann lief alles aus dem Ruder. Es folgten stürmische, traurige, aber auch wieder sehr schöne Zeiten.

Um mich für alle Ewigkeit an die Faxen und Streiche meiner grünen Kobolde erinnern zu können, hab ich ihnen diese "Houmpeitsch" gewidmet.

Zunächst wollte ich nur ein paar Anekdoten erzählen ... doch dann hat mich die Schreibwut gepackt und neben den Schmunzelgeschichten findet ihr noch vieles mehr.

Ehrenwort und Hand auf's Herz! Ich habe habe es nie darauf angelegt, meine Kathis "zähmen" oder "dressieren" zu wollen. Ich hab sie höchstens "zugetextet" und von Anfang an bequatscht. Sie mögen meine Stimme, sind  neugierig und verspielt, aber ganz gewiss nicht zahm!

Ihre Zutraulichkeit hat sich über viele Jahre hinweg entwickelt, denn:

                    Vertrauen kann man nicht antrainieren.
                           Vertrauen muss man sich verdienen!

Mein Zauberwort heißt Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Und abwarten, was passiert. Genau darin liegt der Reiz, denn nichts ist vorhersehbar. Und für Überraschungen sind Kathis allemal gut!

Katharinasittiche sind außergewöhnliche Vögel, deren Charme man sich nur schwer entziehen kann. Ihr Sozialverhalten ist einmalig. Sie sind vorsichtig zurückhaltend, aber auch wieder frech und keck. Und wenn sie erst mal "aufgetaut" sind, sind sie nicht mehr zu bremsen.

Ich bin sicher, ihr werdet nicht nur ein Mal schmunzeln! Möglicherweise werdet ihr auch ungläubig den Kopf schütteln oder laut lachen!

Ehrenwort!Natürlich ist vieles aus einer Situationskomik entstanden und kein Dauerzustand! Das wäre ja sonst nicht auszuhalten *grins*

Piep ... piep ... ich überbringe eure Nachricht schnell und sicher!Hat es euch im Kathiparadies gefallen? Wenn ja, dann freue mich auf eure Post! Solltet ihr noch Anregungen für mich habt - nur her damit! Bitte keine Scheu! Der kleine Piepmatz bringt euch direkt ins Gästebuch ...

Bevor ich es vergesse: Wenn ihr selbst Katharinasittiche haltet und mich etwas zur Pflege und Unterbringung fragen wollt ... jederzeit gerne! Auch wenn ihr (noch) keine Kathis habt! Hier geht's zum Kontaktformular!

So, genug geplappert ... ich will euch nicht länger aufhalten! 

Viel Vergnügen bei eurem Streifzug durchs Kathiparadies
wünscht euch


                
Das Kathiparadies jetzt auch auf facebook!


Wir helfen gerne!


                                     Partnerseiten:

                         Wer Hilfe sucht, bekommt sie!


                                   Ein Projekt von

      Alles, was man über Kathis wissen muss...                             deutsche Version
                               englische Version

                                            

                    Mein Banner für euch zum Mitnehmen ...
Mit der rechten Maustaste kopieren... und einpacken :-)

                                            

Ich bitte alle meine "Fans" um Verständnis, dass es mir nach dem Tod von  Moritz im Februar 2010 nicht mehr möglich war, neue Schmunzelgeschichten zu schreiben. Natürlich erlebe ich immer wieder schöne Momente mit meinen "Jungs", aber so einen kleinen verrückten Kerl wie meinen gelbköpfigen Casanova wird es nie wieder geben ...

Seit 2013 gibt es auf Facebook eine interaktive Schwesterseite. Am besten gefällt mir, dass ihr euch dort auch mit euren Geschichten beteiligen könnt.

Bis bald! Wir sehen uns!